Ahnen, Bd. I.1 Ingo cover

Ahnen, Bd. I.1 Ingo

Gustav Freytag (1816-1895)

1. Kapitel 1. Im Jahre 357 - 1
2. Kapitel 1. Im Jahre 357 - 2
3. Kapitel 2. Das Festmahl - 1
4. Kapitel 2. Das Festmahl - 2
5. Kapitel 3. Offene Herzen
6. Kapitel 4. Am Königshofe
7. Kapitel 5. In den Waldlauben - 1
8. Kapitel 5. In den Waldlauben - 2
9. Kapitel 5. In den Waldlauben - 3
10. Kapitel 6. Der Abschied - 1
11. Kapitel 6. Der Abschied - 2
12. Kapitel 7. Ingo am Königshofe - 1
13. Kapitel 7. Ingo am Königshofe - 2
14. Kapitel 8. Die letzte Nacht - 1
15. Kapitel 8. Die letzte Nacht - 2
16. Kapitel 9. Zur Idisburg - 1
17. Kapitel 9. Zur Idisburg - 2
18. Kapitel 10. Am Quell - 1
19. Kapitel 10. Am Quell - 2
20. Kapitel 11. Der Wetterschlag - 1
21. Kapitel 11. Der Wetterschlag - 2

(*) Your listen progress will be continuously saved. Just bookmark and come back to this page and continue where you left off.

Summary

Der Vandalenprinz Ingo wird im Jahre 357 von den Römern aus seiner Heimat am Rhein vertrieben und findet Zuflucht bei einem Gastfreund seines Vaters, dem Gaufürsten Answald in Thüringen, doch die Gefolgsleute Answalds sehen den landlosen Fremden nicht gern am Herdfeuer ihres Fürsten. Die Ablehnung nimmt zu, als Ingos Gefolgsleute eintreffen. Als Ingo sich in die Tochter des Gaufürsten verliebt, will auch Answald ihn nicht mehr schützen. Die Römer erfahren von Ingos Aufenthalt und fordern seinen Kopf. Ingo und die Seinen geraten zwischen alle Fronten. "Ingo" ist der Auftakt zu Freytags sechsbändigem Romanzyklus "Die Ahnen", in dem er die Geschicke einer thüringer Familie von der Völkerwanderungszeit bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts in acht in sich abgeschlossenen Erzählungen nachzeichnet. Die zweite Erzählung des ersten Bandes, "Ingraban", ist in dieser Aufnahme nicht enthalten.